STS-133, letzte Mission der Discovery / Teil 1

Another day, another project…


Am 24. Februar 2011 startete die NASA die 133-ste Space Shuttle Mission, STS-133. Dies war die drittletzte Mission eines Space Shuttles und gleichzeitig die letzte für die Raumfähre Discovery. Während der Mission besuchte das Shuttle die ISS und lieferte ein Multi Funktions Logistik Modul (Leonardo), plus weiteres Material dort ab. Nach 14 Tagen im All landete das Shuttle am 9. März auf dem Kennedy Space Center. Damit verbrachte die Discovery insgesamt 365 Tage im All (ein komplettes Jahr)!

Nachdem ich etlichen Leuten in verschiedenen Foren beim Bau ihrer Shuttle Projekte gefolgt bin, wuchs in mir der Wunsch ebenfalls so etwas für mich zu bauen. Aber nachdem ich über all die Probleme mit dem Revell Launch Tower gelesen hatte, hatte ich einen anderen Weg im Visier.
Ich habe mir bei Educraft den Cralwer und die MLP (Mobile Launch Platform) als Papier Modelle bestellt. Dieses sind im korrekten Maßstab von 1:144 und passen somit deutlich besser zum Shuttle. Somit war nur die Frage offen wie ich den Tower baue. Also zum jetzigen Zeitpunkt werde ich ihn dann wohl irgendwann als reines Scratchmodell selber bauen… Aber warten wir was die Zeit so bringt. :-)

Da ich nicht das Shuttle aus der Revell Launch Tower Box nutzen wollte, habe ich bei Ebay kurzerhand ein anderes ersteigert. Die Box war schon ziemlich verblichen, aber das Shuttle ansich befindet sich in perfektem Zustand.

Ich habe zuerst damit begonnen die ganzen erhabenen Panellinien von der Booster Rakete zu entfernen, da die bei den neueren Missionen nicht mehr vorhanden waren. Danach habe ich die Raketen zusammen geklebt und erst mal provisorisch auf die MLP von Revell gestellt um mal zu sehen wie das wirkt. Ich bin begeistert…

Und mit ein wenig Plastik was ich noch hatte, habe ich schon mal angefangen die Shuttle Blast Chamber zu bauen. Mehr dann demnächst…

Dieser Beitrag wurde unter Diorama, SpaceShuttle abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>