STS-133, letzte Mission der Discovery / Teil 3

…mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…

Nachdem ich die Grundplatte für das MLP fertig ausgeschnitten habe, wurden kleine Stücke Plastiksheet aufgeklebt um den späteren Abstand der Innenwände festzulegen.
WP_20141219_001
Danach wurden die Innenwände gestellt. Hierbei wurde mit Hilfe des Geodreiecks sichergestellt, dass die Wände sich im Lot befinden.
WP_20141219_002
So sah das Ganze dann aus, als die Wände alle standen…
WP_20141219_003
Und anschließend kam der “Deckel” drauf.
WP_20141219_004
Mit ein paar Flaschen Wasser wurde sichergestellt, dass die Platte auch schön aufliegt, während der Kleber trocknete.
WP_20141221_001
Für die Motivation folgte anschließend noch eine kleine Stellprobe. :-)
WP_20141219_005
Als nächstes folgte die Side 3 von der MLP. Hier wurden alle Streben schon einmal verbaut und eine kleine Tür angedeutet.
WP_20141222_002
Anschließend wurden alle Streben zurechtgeschnitten für die Side 4…
WP_20150131_001
…und danach verbaut. Hier fehlen aber noch ein paar kleinere Details bei den Streben.
WP_20150206_001

Hoffe bald mal wieder ein Update machen zu können. Bis demnächst mal wieder…

Veröffentlicht unter Diorama, SpaceShuttle | Hinterlasse einen Kommentar

Die gute alte “Tante JU” – fast fertig

Ich habe den Bausatz von einem guten Freund bekommen. Der hatte ihn schon begonnen, die ganzen Teile in Silber lackiert. Ich habe mich jetzt mal dem Rest gewidmet. Daher habe ich die Kabine fertiggestellt und das Cockpit zusammengebaut. Danach verweilte der Flieger eine Weile in dem “Schicksalsregal (Shelf of Doom)”. Jetzt aber soll restliche Flieger fertig werden. Also habe ich ihn zusammengesetzt und er ist nun fertig zum lackieren.

Ach ja, es handelt sich hierbei um den alten Italeri Bausatz und wird am Ende die JU-52/3 der Lufthansa in der Lackierung von 1936 werden, da die Propeller für die neue Version leider nicht vorhanden sind.

JU02JU01

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

WT363 Canberra B(I)8

Zum Original:
Der Flieger wurde durch Short Bros gebaut und wurde im Januar 1955 ausgeliefert. Anschließend hatte WT363 eine ziemliche Standard-Karriere.
Als erstes der No. 59 Sqn unterstellt, war diese B(I)8 bei allen zu der Zeit in Deutschland stationierten Einheiten im Dienst – No. 59 Sqn, No. 3 Sqn, No. 88 Sqn, No. 14 Sqn, No. 16 Sqn und zum Schluss wieder No. 14 Sqn (außer No. 213 Sqn natürlich).

Noch im Dienste bei der No. 14Sqn, kollidierte WT363 mit XM278 während eines Formationsfluges. Die Maschine stürzte am 11. Juni 1968 in der Nähe von Roermond ab.

Quelle: Canberra – B(I)8 Gallery

Zum Modell:
Es handelt sich um die Revell Canberra B(I)8, direkt aus der Box gebaut. Das Flugzeug hat so gut wie keine Details, gerade das Cockpit ist geradezu leer geräumt. Und obwohl ich Gewichte eingebaut habe ist es trotzdem ein Tailsitter geworden.
Aber immerhin habe ich es endlich mal wieder geschafft ein Flieger fertig zu stellen der schon ewig im Regal lag.

Das Flugzeug zeigt eine BAC Canberra B(I)8 der No. 14 Squadron der Royal Air Force Germany, stationiert in Wildenrath um ca. 1963.

Hier sind ein paar Bilder, ich hoffe sie gefallen.

Veröffentlicht unter Luftwaffe, Canberra | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

STS-133, letzte Mission der Discovery / Teil 2

Die Papiermodelle für den Crawler und die MLP sind angekommen.

Das wird mal die MLP…

Und das hier der Crawler…

Ich habe auch schon mal mit dem Shuttle angefangen. Ein paar Teile wurden zusammen geklebt und die Lücke zwischen den Flügeln geöffnet.

Als nächstes habe ich die Flügel provisorisch an das Shuttle gesteckt um zu sehen wie viel Arbeit da auf mich zukommt.

Wie man sieht, sind dort einige Spalten zu finden. Hier wird wohl nichts ohne Spachtel gehen…

Zum Schluss wurde noch die Cockpitscheibe eingebaut und die Cockpitwand schwarz lackiert…

Veröffentlicht unter Diorama, SpaceShuttle | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

STS-133, letzte Mission der Discovery / Teil 1

Another day, another project…


Am 24. Februar 2011 startete die NASA die 133-ste Space Shuttle Mission, STS-133. Dies war die drittletzte Mission eines Space Shuttles und gleichzeitig die letzte für die Raumfähre Discovery. Während der Mission besuchte das Shuttle die ISS und lieferte ein Multi Funktions Logistik Modul (Leonardo), plus weiteres Material dort ab. Nach 14 Tagen im All landete das Shuttle am 9. März auf dem Kennedy Space Center. Damit verbrachte die Discovery insgesamt 365 Tage im All (ein komplettes Jahr)!

Nachdem ich etlichen Leuten in verschiedenen Foren beim Bau ihrer Shuttle Projekte gefolgt bin, wuchs in mir der Wunsch ebenfalls so etwas für mich zu bauen. Aber nachdem ich über all die Probleme mit dem Revell Launch Tower gelesen hatte, hatte ich einen anderen Weg im Visier.
Ich habe mir bei Educraft den Cralwer und die MLP (Mobile Launch Platform) als Papier Modelle bestellt. Dieses sind im korrekten Maßstab von 1:144 und passen somit deutlich besser zum Shuttle. Somit war nur die Frage offen wie ich den Tower baue. Also zum jetzigen Zeitpunkt werde ich ihn dann wohl irgendwann als reines Scratchmodell selber bauen… Aber warten wir was die Zeit so bringt. :-)

Da ich nicht das Shuttle aus der Revell Launch Tower Box nutzen wollte, habe ich bei Ebay kurzerhand ein anderes ersteigert. Die Box war schon ziemlich verblichen, aber das Shuttle ansich befindet sich in perfektem Zustand.

Ich habe zuerst damit begonnen die ganzen erhabenen Panellinien von der Booster Rakete zu entfernen, da die bei den neueren Missionen nicht mehr vorhanden waren. Danach habe ich die Raketen zusammen geklebt und erst mal provisorisch auf die MLP von Revell gestellt um mal zu sehen wie das wirkt. Ich bin begeistert…

Und mit ein wenig Plastik was ich noch hatte, habe ich schon mal angefangen die Shuttle Blast Chamber zu bauen. Mehr dann demnächst…

Veröffentlicht unter Diorama, SpaceShuttle | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

45+03; ein letzter kleiner Ausblick

Guten Morgen an alle,

hier ist der letzte kleine Ausblick vor dem offiziellen Roll out meines nächsten Tornados. Ich habe mit den Decals begonnen und muss sagen, ich liebe die Mark 1 Decals sehr. Sie sind sehr dünn, lassen sich aber trotzdem einfach aufbringen. Ein Decal ist mir zwar gerissen, ich konnte es aber so gut reparieren, dass das kaum auffällt. Da ich im Moment sehr beschäftigt bin hoffe ich, dass der Tornado noch vor Oktober fertig wird. :-)

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fast fertig für die Decals

Ein weiteres kleines Update von heute Morgen. Ich habe es endlich geschafft das schwarz/rot/”gold” auf den beiden Tornados aufzubringen. Das Gelb schaut echt gut aus neben dem Orange. Ich hatte erst so meine Zweifel, aber ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Nächster Schritt wird dann das Auftragen von X-22 Clear von Tamiya sein, damit dann die Decal Session beginnen kann. :-)

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein weiteres Update der Tornados

Hier noch ein Update von zwei weiteren Tornados welche auf der Werkbank liegen. Dabie handelt es sich um die 44+50 “30 Jahre Jabog32″ und die 45+03 “50 Jahre Flugerprobung”. Es ist mir gelungen mich dazu durchzuringen endlich mal Gelb auf die Flieger aufzubringen. Dies wird für die Deutschlandfahnen auf den Fliegern benötigt. Zum Orange auf der 45+03; Es handelt sich hierbei um Mr. Hobby Color Orange Yellow H24 und passt meiner Meinung nach echt super. Vielen Dank für den Tip an dieser Stelle an Bohdan vom PMC Main-Kinzig.

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Baubericht Italienische Tornados Teil 2

Heute Morgen leider nicht viel Zeit gehabt, aber immerhin trotzdem wieder weiter gekommen. Für den ersten Tornado wurden die Flügel, inklusive der Lastenträger fertiggestellt. Das gehört auch zu den Basics des Modellbaus, immerhin muss hier das Plastik geschmolzen werden, damit die Stationen an Ort und Stelle bleiben. Aber auch das hält. :-)

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Baubericht Italienische Tornados

Heute fange ich mal mit dem Bau von zwei italienischen Tornados der Firma Italeri an. Beide Tornados sollen mir dazu dienen den Umgang mit meiner Airbrush zu verbessern, da die Flugzeuge doch deutlich hinter denen von Revell zurück liegen was die Details angeht. Beide Maschinen sollen am Ende so aussehen wie die Box es zeigt.

Ich habe mal damit begonnen alle Teile vom Gießast zu trennen die für die Schritte 1 und 2 benötigt werden. Lediglich die Schleudersitze habe ich noch weg gelassen, da ich hier eventuell auf Ersatzteile von einem Revell Tornado zurückgreifen möchte.


Alle Teile sind zusammen geklebt. Nächster Schritt wird sein alles grau zu sprühen.

Veröffentlicht unter Luftwaffe | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar